Bindelaut

Bedeutungen

[1] Linguistik: andere Bezeichnung für Gleitlaut, d.h. für den zweiten, konsonantischen Bestandteil von Diphthongen
Herkunft
Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs binden und dem Substantiv Laut mit dem Gleitlaut -e-
Synonyme
[1] Gleitlaut
Oberbegriffe
[1] Diphthong, Vokal
Beispiele
[1] Der zweite Bestandteil von Diphthongen (deutsche Diphthonge: [aɪ̯], [aʊ̯], [ɔɪ̯] und [ʊɪ̯]) ist ein Bindelaut (Übergangslaut) und kein reiner Vokal, was in der Lautschrift (Transkription) mit dem kleinen Bogen unter ihm angezeigt wird.

Referenzen

[1] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler Lexikon Sprache. Dritte, neubearbeitete Auflage, Stichwort: „Bindelaut“. Metzler, Stuttgart/ Weimar 2005. ISBN 978-3-476-02056-7.

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Bindelaut Bindelaute
Genitiv Bindelautes
Bindelauts
Bindelaute
Dativ Bindelaut
Bindelaute
Bindelauten
Akkusativ Bindelaut Bindelaute

Worttrennung

Bin·de·laut, Bin·de·lau·te
Aussprache
IPA ˈbɪndəˌlaʊ̯t, ˈbɪndəˌlaʊ̯tə
Hörbeispiele: ,