Füllung
Sound

 f.  der Füllung die Füllungen

Bedeutungen

[1] Vorgang, etwas irgendwo hineinzugeben
[2] das, was irgendwo hineingegeben ist
Herkunft
spätmittelhochdeutsch vüllunge „Anfüllung, Völlerei“; die Bedeutung „Zahnfüllung“ im 20. Jahrhundert❬ref❭, Stichwort „Füllung“.❬/ref❭
strukturell: Ableitung des Substantivs zum Stamm des Verbs füllen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung
Sinnverwandte Wörter
[2] Inhalt
Unterbegriffe
[2] Kissenfüllung, Matratzenfüllung, Nussfüllung, Türfüllung, Zahnfüllung
Beispiele
[1] Bei der Füllung der Hohlräume stellte sich heraus, dass das Material dazu nicht ganz ausreichte.
[2] „Das Portemonnaie an sich wird also schon geliebt, die Füllung macht es nur noch bedeutender.“❬ref❭❬/ref❭

Referenzen

[1,] Wikipedia-Artikel Füllung
[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Füllung
[1,] canoo.net Füllung
[(2)] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Füllung
[1,] The Free Dictionary Füllung
[1,] Duden online Füllung
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Füllung Füllungen
Genitiv Füllung Füllungen
Dativ Füllung Füllungen
Akkusativ Füllung Füllungen

Worttrennung

Fül·lung, Fül·lun·gen
Aussprache
IPA ˈfʏlʊŋ, ˈfʏlʊŋən
Hörbeispiele: ,
Reime -ʏlʊŋ
Betonung
Fụ̈llung

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Füllung die Füllungen
Genitiv der Füllung der Füllungen
Dativ der Füllung den Füllungen
Akkusativ die Füllung die Füllungen
单数 复数