Mädchen
Sound

 n.  Z des Mädchens die Mädchen

Bedeutungen

[1] kleines Mädchen: weibliches Kind
[2] junges Mädchen: junge Frau
[3] weibliche Hausangestellte
Herkunft
Diminutiv (= Verkleinerungsform) von Magd → die Magd → das Mägdchen → das Mädchen, belegt seit dem 15. Jahrhundert❬ref❭, Stichwort: „Mädchen“, Seite 588.❬/ref❭
Synonyme
[1] Deern, Dirn, Mädel, Mäderl, Meitli; Mägdelein
[2] Heranwachsende, Jugendliche; Backfisch, Fräulein, Grisette, Maid
[3] Hausangestellte, Perle, Zofe
Gegenwörter
[1,] Junge
Oberbegriffe
[1] Kind
Unterbegriffe
[1] Schulmädchen
[2] Alphamädchen, Kopftuchmädchen, Milchmädchen, Straßenmädchen, Strichmädchen
[3] Dienstmädchen, Hausmädchen, Kindermädchen, Serviermädchen, Stubenmädchen, Zimmermädchen
Beispiele
[1] Meine Bekannte hat ein kleines Mädchen bekommen.
[2] Er ist hinter den Mädchen her.
[2] „Tue keinem Mädchen Leides, und denke, dass deine Mutter auch ein Mädchen gewesen ist.“❬ref❭Matthias Claudius, An meinen Sohn❬/ref❭
[2] „Die Mädchen trugen die kleinen Fähnchen der Fabrikarbeiterinnen, viele Burschen hatten die Mützen auf dem Kopf.“❬ref❭ Erstveröffentlichung 1934.❬/ref❭
[2] „Von diesem Mädchen', das prompt am nächsten Mittag an seine Tür klopft, ist Franz auf den ersten Blick entzückt.“❬ref❭ Erstveröffentlichung 1929.❬/ref❭
[3] Das Mädchen macht gerade die Zimmer.
Redewendungen
mal für kleine Mädchen müssen
andere Städtchen, andere Mädchen
Charakteristische Wortkombinationen
[1] -❭ ein reizendes Mädchen
[2] ein gefallenes, ein leichtes, ein spätes Mädchen
[3] Mädchen für alles
Wortbildungen
mädchenhaft
Mädchenarbeit, Mädchenauge, Mädchenballerina, Mädchenband, Mädchenbande, Mädchenchor, Mädchenbekleidung, Mädchenberatungsstelle, Mädchenbeschneidung, Mädchenbildung, Mädchenbereich, Mädchenbuch, Mädchenerziehung, Mädchenfoto, Mädchenfrau, Mädchenhandel, Mädchenhaftigkeit, Mädcheninternat, Mädchenklasse, Mädchenkleidung, Mädchenklo, Mädchenkopf, Mädchenmord, Mädchenname, Mädchenpensionat, Mädchenschule, Mädchenschutz, Mädchenschwarm, Mädchenstimme, Mädchentoilette, Mädchenzimmer

Referenzen

[1,] Wikipedia-Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Suche/
[1–3] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 http://woerterbuchnetz.de/DWB?lemma=
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache http://www.dwds.de/?qu=
[1,] canoo.net http://www.canoo.net/?lookup=caseSensitive
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=
[1–3] The Free Dictionary http://de.thefreedictionary.com/
[4] Das Genus Das Geschlecht
Quellen

Ähnliche Wörter

Fädchen, Lädchen, Märchen, Mäxchen, Rädchen

Substantiv, n

Kasus Singular Plural
Nominativ Mädchen Mädchen
Genitiv Mädchens Mädchen
Dativ Mädchen Mädchen
Akkusativ Mädchen Mädchen

Anmerkung

Das grammatische Geschlecht von Mädchen ist sächlich. Deshalb heißt es beispielsweise in Relativsätzen: Das Mädchen, das Obwohl das Wort eine weibliche Person bezeichnet, ist das grammatische Geschlecht ausschlaggebend und das bezugnehmende Pronomen muss ebenfalls sächlich (Neutrum) sein: Das Mädchen hat seine Eisenbahn kaputtgemacht.[4]
Worttrennung
Mäd·chen, Mäd·chen
Aussprache
IPA ˈmɛːtçən, ˈmɛːtçən
Hörbeispiele: Mädchen , Mädchen
Reime -ɛːtçən
Betonung
Mä̲dchen

De    Mädchen 例句 Quelle: Tatoeba
  1. De Ann ist ein kleines Mädchen.
  2. De Dieses Mädchen hat keine Mutter.
  3. De Wer ist dieses Mädchen?
  4. De Das Mädchen, das gerade mit John redet, heißt Susan.
  5. De Letzten Monat hat unsere zwanzigjährige Tochter ein kleines Mädchen zur Welt gebracht.
  6. 查看更多 ...

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ das Mädchen die Mädchen
Genitiv des Mädchens der Mädchen
Dativ dem Mädchen den Mädchen
Akkusativ das Mädchen die Mädchen
单数 复数