Motivik

 f. 

Bedeutungen

[1] Die Gesamtzahl aller Motive, z.B. in einem künstlerischen Werk
[2] Die Anwendung (oder Verwendung) eines Motives im Gesamtwerk eines Künstlers
Oberbegriffe
[2] Thema, Phrase
Beispiele
[1] Aus dieser Einheit von Form und Motivik gewinnt der Roman seine überwältigende Kraft.
[2] Die Fotografien stehen in Motivik und Stil der sozialdokumentarischen Arbeiterfotografenbewegung der Weimarer Republik nahe.
[2] Die Motivik changiert zwischen elegischem, nachdenklichem Narrativ und flotter, pathetischer Koloratur.

Referenzen

[1] Duden online Motivik
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Motivik
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Motivik
[*] canoo.net Motivik

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Motivik
Genitiv Motivik
Dativ Motivik
Akkusativ Motivik

Worttrennung

Mo·ti·vik, kein Plural
Aussprache
IPA ˌmoˈtiːvik
Hörbeispiele:
Betonung
Moti̲vik

unzählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Motivik -
Genitiv der Motivik -
Dativ der Motivik -
Akkusativ die Motivik -
单数 复数