Näfels

Bedeutungen

[1] ehemalige Glarner Ortsgemeinde, die im Zuge der Glarner Gemeindereform zum 1. Januar 2011 in der neuen Einheitsgemeinde Glarus Nord aufging und heute ein Dorf innerhalb derselben darstellt
Herkunft
Zur Herkunft des Namens Näfels gibt es verschiedene Ansätze: Eine Erklärung will Näfels an navalia Schiffswerft, Dock‘❬ref❭❬/ref❭ anschließen und deutet den Ortsnamen somit als Bezeichnung eines Ortes, an dem (römische) Schiffe gebaut wurden oder sich ein Stapelplatz für Schiffsbauholz befand.❬ref name=Winteler/❭ Hiergegen ist aber einzuwenden, dass das lateinische navale in keiner romanischen Sprache erhalten geblieben ist und auch in keinem Ortsnamen am Mittelmeer oder an einem der schiffbaren Flüsse im romanischen Sprachraum fortlebt.❬ref❭❬/ref❭ Es wäre somit überaus erstaunlich, wenn sich das lateinische Wort für ‚Schiffswerft‘ einzig im Alpenraum gehalten hätte.❬ref name=Hubschmied292❭❬/ref❭So hat man dann auch nach anderen Erklärungsmustern gesucht und gelangte zu folgendem Ergebnis: Besser als navalis passt novalis , im Neutrum novale mit dem Plural novalia Brachfeld, Neubruch‘ als Grundlage für Näfels.❬ref name=Hubschmied292/❭ Der Vortonvokal o wurde in der Folge im Rätoromanischen zu einem a-ähnlichen Laut geschwächt, so dass eine Form Naval entstand.❬ref❭❬/ref❭ Im Deutschen wurde dann der alte Plural *navalia, der aus dem lateinischen novalia entstanden war, zu Nevela, aus dem jüngeren Plural *navalias wurden im Deutschen Nefels, Nevels und schließlich Näfels.❬ref name=Hubschmied293❭❬/ref❭ Diese Deutung wird unter anderem dadurch untermauert, dass die Bezeichnung Näfleten für die Berggüter auf den Näfelsbergen vom gleichen Stamm gebildet ist.❬ref name=Winteler❭❬/ref❭ Als Bedeutung von Näfels ist somit nicht ‚Schiffswerft‘ anzunehmen, sondern ‚Neuland, Rüti‘❬ref name=Winteler/❭❬ref name=Hubschmied293/❭, genauer der Plural Rütenen❬ref name=Hubschmied293/❭.
Beispiele
[1] Simeon hat viele Jahre in Näfels gewohnt.
[1] Wir besuchten bei unserer Schweizreise das beschauliche Näfels.
[1] Die indische Touristengruppe bestaunt Näfels’ Sehenswürdigkeiten.

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Näfels
Quellen

Substantiv, n, Toponym

Worttrennung

Nä·fels, kein Plural
Aussprache
IPA ˈnɛːfl̩s
Hörbeispiele: