Schweregrad

 m. 

Bedeutungen

[1] Grad, Ausmaß eines Zustandes, insbesondere eines Krankheitszustandes
Herkunft
Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Substantiv Schwere, einer Derivation des Adjektivs schwer mit dem Suffix -e, und dem Substantiv Grad
Sinnverwandte Wörter
[1] Bedeutsamkeit, Dimension, Ernst, Schwere, Tragweite
Oberbegriffe
[1] Grad, Ausmaß
Beispiele
[1] Neu aufgetretenes und unbehandeltes Asthma unterteilen Mediziner in vier Schweregrade.❬ref❭❬/ref❭
[1] Er bereitet nun eine Schadenersatzklage vor. Wie hoch diese sein wird, hängt vom Schweregrad der Verletzung und von möglichen Folgeschäden ab.❬ref❭❬/ref❭
[1] Weltweit gehört die Herzschwäche zu den häufigsten Erkrankungen, die je nach Schweregrad auch zum Tod führen kann.❬ref❭❬/ref❭
[1] Sie gingen davon aus, dass die Diagnose einer PTSD bei Flüchtlingen oft übersehen wird, da der subjektiv wahrgenommene Schweregrad der Krankheit unerkannt bleibt.❬ref❭.❬/ref❭
[1] In Abhängigkeit vom Schweregrad der Mitralklappenstenose entwickeln sich eine Vergrößerung des linken Vorhofs, gelegentlich mit Vorhofthromben, und eine Erweiterung der Pulmonalarterie infolge der druckpassiven pulmonalen Hypertension.❬ref❭.❬/ref❭
Charakteristische Wortkombinationen
[1] mit Attribut: unterschiedliche, verschiedene Schweregrade
[1] mit Genitivattribut: Schweregrad der Behinderung, Erkrankung, Krankheit, Symptomatik, Verletzung

Referenzen

[1] Duden online Schweregrad
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Schweregrad
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Schweregrad
[*] canoo.net Schweregrad
Quellen

Ähnliche Wörter
ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen:Schwärzegrad, Schweregradient

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Schweregrad Schweregrade
Genitiv Schweregrades
Schweregrads
Schweregrade
Dativ Schweregrad
Schweregrade
Schweregraden
Akkusativ Schweregrad Schweregrade

Worttrennung

Schwe·re·grad, Schwe·re·gra·de
Aussprache
IPA ˈʃveːʀəˌɡʀaːt, ˈʃveːʀəˌɡʀaːdə
Hörbeispiele: ,
Betonung
Schwe̲regrad