Steinzeitmensch

 m.  des Steinzeitmenschen die Steinzeitmenschen

Bedeutungen

[1] Mensch, der in der Steinzeit gelebt hat
Herkunft
Determinativkompositum aus den Substantiven Steinzeit und Mensch
Beispiele
[1] „Die Physik verwirbelter Luft ist, vorsichtig ausgedrückt , anspruchsvoll. Durch Versuch und Irrtum jedoch entlockte schon der Steinzeitmensch Knochen oder Holzstücken Töne, die er zum Musikmachen oder zur Signalerzeugung brauchte. Richtig laut zu pfeifen gelang aber erst Joseph Hudson aus Birmingham.“❬ref❭Die Zeit, 28.05.2015; zitiert nach: Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Steinzeitmensch❬/ref❭

Referenzen

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Steinzeitmensch (Beispiele im Kernkorpus)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Steinzeitmensch
[1] The Free Dictionary Steinzeitmensch
[*]
[*] canoo.net Steinzeitmensch
[1] Duden online Steinzeitmensch
Quellen

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Steinzeitmensch Steinzeitmenschen
Genitiv Steinzeitmenschen Steinzeitmenschen
Dativ Steinzeitmenschen Steinzeitmenschen
Akkusativ Steinzeitmenschen Steinzeitmenschen

Worttrennung

Stein·zeit·mensch, Stein·zeit·men·schen
Aussprache
IPA ˈʃtaɪ̯nʦaɪ̯tˌmɛnʃ
Hörbeispiele:
Betonung
Ste̲i̲nzeitmensch

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ der Steinzeitmensch die Steinzeitmenschen
Genitiv des Steinzeitmenschen der Steinzeitmenschen
Dativ dem Steinzeitmenschen den Steinzeitmenschen
Akkusativ den Steinzeitmenschen die Steinzeitmenschen
单数 复数