derkrallen

Bedeutungen

[1] bairisch: mit Mühe erreichen, erwischen, erlangen
[2] bairisch: zerkratzen, verkratzen
Herkunft
[1] aus der Vorsilbe der- und dem Verb krallen.
Synonyme
[2] derkratzen
Beispiele
[1] „Haselnüsse, soviel wir ihrer haben derkrallen können, gerupft.“❬ref❭❬/ref❭
[1] „Haben Sie für Ihre Sammlung auch wieder Neues derkrallt?“❬ref❭❬/ref❭
[2] „Da Nachbarshund hod unsa Gartendiarl ganz dakreit.“

Referenzen

[1] , Seite 86 „derkrällen, derkrallen“
[1] , Seite 13 „dakrein“
Quellen

Verb

Alternative Schreibweisen

dakrein
Worttrennung
der·kral·len, P II der·krallt
Aussprache
IPA westmittelbairisch: dɐˈɡ̊raɪ̯ːn
Hörbeispiele: