Abakus
Sound

 m. 

Bedeutungen

[1] ein aus der Antike stammendes Rechenbrett mit Kugeln
[2] antikes Spielbrett
[3] Architektur: quadratische Platte am Kopfstück von Säulen
[4] Kommandostab der Tempelherren
Herkunft
Entlehnung aus dem lateinischen abacus , das seinerseits aus dem altgriechischen ' entlehnt worden ist❬ref❭, Seite 77.❬/ref❭
Synonyme
[1] Rechenbrett
Oberbegriffe
[1] Rechenbrett, Rechenhilfsmittel
[2] Spielbrett
[3] Säulendeckplatte
[4] Kultgegenstand, Zeremoniegegenstand, Machtinsignie
Beispiele
[1] Auch das Wurzelziehen ist mit Hilfe eines Abakus möglich.
[2] Dieser Abakus ist das sehenswerteste Ausstellungsstück.
[3] Bei der dorischen Säulenordnung verlaufen die seitlichen Kanten des Abakus senkrecht zum Boden.
[4] Kam ihm ein Tempelritter entgegen, so mußte er in einer Entfernung von der dreifachen Länge des Abakus stehenbleiben; so nannte man den Kommandostab, den er in der Hand hielt.❬ref❭❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Abakus (Rechentafel)
[3] Wikipedia-Artikel Abakus (Architektur)
[4] Wikipedia-Artikel Abakus (Templerorden)
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Abakus
[1–3] Duden online Abakus
[*] canoo.net Abakus
[1–3] , Seite 77.
[1–3] , Seite 37.
Quellen

Substantiv, m

Kasus Singular Plural 1 Plural 2 Plural 3
Nominativ Abakus Abakusse Abaki Abakus
Genitiv Abakus Abakusse Abaki Abakus
Dativ Abakus Abakussen Abaki Abakus
Akkusativ Abakus Abakusse Abaki Abakus

Worttrennung

Aba·kus, Pl 1: Aba·kus·se, Pl 2: Aba·ki, Pl 3: Aba·kus
Aussprache
IPA ˈabakʊs, ˈaːbakʊs, Pl 1: ˈabakʊsə, ˈaːbakʊsə, Pl 2: ˈabaki, ˈaːbaki, Pl 3: ˈabakʊs, ˈaːbakʊs
Hörbeispiele: Abakus , Pl 1: , Pl 2: , Pl 3: