Erlaubnis
Sound

 f.  Z der Erlaubnis die Erlaubnisse

Bedeutungen

[1] Genehmigung von etwas, Einverständnis mit etwas; Bestätigung, dass etwas Bestimmtes getan werden darf
[2] Verwaltungsrecht: Verwaltungsakt, mit dem dem Bürger unter einem präventiven Verbot mit Erlaubnisvorbehalt stehende Vorhaben und Betätigungen gestattet werden; ein präventives Verbot mit Erlaubnisvorbehalt soll nicht bestimmte Vorhaben oder Betätigungen per se verbieten, sondern besteht nur, um der Behörde im jeweiligen Einzelfall die Prüfung darüber zu ermöglichen, ob das Vorhaben oder die Betätigung gegen materielles Recht verstößt
Abkürzungen
Erl.
Herkunft
Ableitung eines Substantivs zum Stamm des Verbs erlauben mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -nis; existent seit etwa 1300❬ref❭❬/ref❭
Synonyme
[1] Gestattung, Genehmigung, Zustimmung, Befreiung, Dispens, Einverständnis, Verlaub
[2] Kontrollerlaubnis
Gegenwörter
[1] Verbot
[2] bei repressiven Verboten mit Befreiungsvorbehalt: Ausnahmebewilligung, Befreiung, Dispens
Oberbegriffe
[1] Genehmigung
[2] Verwaltungsakt
Unterbegriffe
[1] Druckerlaubnis, Einmarscherlaubnis, Starterlaubnis
[2] Arbeitserlaubnis, Aufenthaltserlaubnis, Ausreiseerlaubnis, Baugenehmigung, Einreiseerlaubnis, Fahrerlaubnis, Gaststättenerlaubnis, Reiseerlaubnis
Beispiele
[1] „Niemand darf das ohne gräfliche Erlaubnis. Sie aber haben eine solche Erlaubnis nicht oder haben sie wenigstens nicht vorgezeigt.“❬ref❭❬/ref❭
[1] Der Senat zu Abdera gibt dem Euripides, ohne daß er darum angesucht, Erlaubnis, eines seiner Stücke in dem Abderitischen Theater aufzuführen.
[1] Der Eigentümer des Ackers gab uns die Erlaubnis, unser Kunstwerk dort aufzustellen.
[1] Lizzy kann mitkommen nach Rom. Sie hat die Erlaubnis ihrer Mutter.
[2] Bei Vorliegen der Genehmigungsvoraussetzungen besteht auf die Baugenehmigung, die eine Erlaubnis ist, ein Anspruch.
Charakteristische Wortkombinationen
[1] um Erlaubnis bitten/fragen/nachsuchen; eine Erlaubnis einholen/erteilen/geben/haben/verweigern
Wortbildungen
Erlaubnistatbestandsirrtum, Erlaubnisvorbehalt

Referenzen

[1] Duden online http://www.duden.de/rechtschreibung/
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache http://www.dwds.de/?qu=
[1]
[2] Wikipedia-Artikel Erlaubnis
[2] , § 9 Rn. 51.
[2]
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Erlaubnis
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Erlaubnis Erlaubnisse
Genitiv Erlaubnis Erlaubnisse
Dativ Erlaubnis Erlaubnissen
Akkusativ Erlaubnis Erlaubnisse

Worttrennung

Er·laub·nis, Er·laub·nis·se
Aussprache
IPA ɛɐ̯ˈlaʊ̯pnɪs, ɛɐ̯ˈlaʊ̯pnɪsə
Hörbeispiele: Erlaubnis (österreichisch) , Erlaubnisse (österreichisch)
Betonung
Erla̲u̲bnis

De    Erlaubnis 例句 Quelle: Tatoeba
  1. De Du solltest nicht ohne Erlaubnis die privaten Briefe anderer Leute lesen.
  2. De Ich kann erst mit dir zum Ball gehen, wenn ich die Erlaubnis meiner Eltern bekommen habe.

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Erlaubnis die Erlaubnisse
Genitiv der Erlaubnis der Erlaubnisse
Dativ der Erlaubnis den Erlaubnissen
Akkusativ die Erlaubnis die Erlaubnisse
单数 复数