Nacktmull

 m. 

Bedeutungen

[1] Zoologie: Art der Sandgräber (Bathyergidae) innerhalb der Nagetiere, lebt in riesigen unterirdischen Bauten in den Halbwüsten Ostafrikas
Herkunft
zusammengesetzt aus dem Adjektiv nackt und dem Substantiv Mull. Der Name rührt daher, dass beinahe der gesamte Körper mit Ausnahme von einigen Fühlhaaren (Vibrissen) vollkommen haarlos ist
Synonyme
[1] wissenschaftlich: Heterocephalus glaber
Oberbegriffe
[1] Sandgräber, Nagetier, Säugetier, Tier
Beispiele
[1] Nacktmulle leben in Kolonien von 20 bis 300 Tieren und werden von einer Königin beherrscht.
Wortbildungen
Nacktmullkönigin, Nacktmullkolonie

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Nacktmull
[1] The Free Dictionary Nacktmull
[*] canoo.net Nacktmull
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Nacktmull
[1] Wiktionary-Verzeichnis Tiere

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Nacktmull Nacktmulle
Genitiv Nacktmulls
Nacktmulles
Nacktmulle
Dativ Nacktmull Nacktmullen
Akkusativ Nacktmull Nacktmulle

Worttrennung

Nackt·mull, Nackt·mul·le
Aussprache
IPA ˈnaktˌmʊl, ˈnaktˌmʊlə
Hörbeispiele: ,
Betonung
Nạcktmull