Sprachfamilie
Sound

 f.  der Sprachfamilie die Sprachfamilien

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Sprachfamilie Sprachfamilien
Genitiv Sprachfamilie Sprachfamilien
Dativ Sprachfamilie Sprachfamilien
Akkusativ Sprachfamilie Sprachfamilien

Worttrennung

Sprach·fa·mi·lie, Sprach·fa·mi·li·en
Aussprache
IPAˈʃpʀaːχfaˌmiːli̯ə, ˈʃpʀaːχfaˌmiːli̯ən
Hörbeispiele: ,
Bedeutungen
[1] Gruppe von Sprachen, die historisch gesehen miteinander verwandt sind, da sie sich aus derselben Ursprache heraus entwickelt haben
Herkunft
Gegenwörter
[1] Sprachbund, Sprachtyp
Oberbegriffe
[1] Sprache
Unterbegriffe
[1] Afrika: afroasiatische Sprache (Berbersprache, semitische Sprache), nilosaharanische Sprache, Niger-Kongo-Sprache (Bantusprache)
[1] Amerika: eskimo-aleutische Sprache, Algonkin-Sprache, uto-aztekische Sprache, Tupí-Sprache
[1] Asien: kaukasische Sprache (südkaukasische Sprache), uralische Sprache (finno-ugrische Sprache), dravidische Sprache, Altaisprache (mongolische Sprache, Turksprache)
[1] Südostasien: sino-tibetische Sprache (tibetobirmanische Sprache), Tai-Kadai-Sprache (Kam-Tai-Sprache), austroasiatische Sprache
[1] Europa-Zentralasien-Indien: indogermanische Sprache (baltische Sprache, germanische Sprache, indoiranische Sprache, romanische Sprache, slawische Sprache)
[1] Ozeanien: austronesische Sprache (malayo-polynesische Sprache, polynesische Sprache, mikronesische Sprache)
Beispiele
[1] Deutsch und Englisch gehören zur Sprachfamilie der germanischen Sprachen.
[1] „Auf diese Weise konnten sowohl Lautgesetze als auch die Beziehungen innerhalb der indoeuropäischen Sprachfamilie nachgewiesen werden.“❬ref❭ Harro Gross: Einführung in die germanistische Linguistik. 3., überarbeitete und erweiterte Auflage, neu bearbeitet von Klaus Fischer. Iudicium, München 1998, Seite 191. ISBN 3-89129-240-6. ❬/ref❭
[1] „Sprachen, die ihrer Herkunft nach miteinander verwandt sind, von denen man also annimmt, dass sie auf eine gemeinsame »Ursprache« zurückgehen, fasst man in Sprachfamilien zusammen.“❬ref❭Werner König: dtv-Atlas Deutsche Sprache. 15., durchgesehene und aktualisierte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2005, Seite 135. ISBN 3-423-03025-9. Sprachfamilien fett gedruckt.❬/ref❭
[1] „Seit den 70er Jahren ist wieder ein zunehmendes Interesse an der Sprachgeschichte feststellbar, und die Zusammenarbeit von Indogermanisten und Archäologen erbringt laufend neue Erkenntnisse über die Vorgeschichte der indogermanischen Sprachfamilien.“❬ref❭Robert Schmitt-Brandt: Einführung in die Indogermanistik. Francke, Tübingen/Basel 1998, Seite 7. ISBN 3-7720-1746-0.❬/ref❭
[1] „Aus den gemeinsamen Anfängen der indogermanischen Sprachfamilie, zu der auch Griechisch, Persisch oder Sanskrit gehören, hat sich im Zuge der ersten oder germanischen Lautverschiebung eine Art Urgermanisch entwickelt.“❬ref❭ ❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Suche/
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache http://www.dwds.de/?qu=
[1] canoo.net http://www.canoo.net/?lookup=caseSensitive
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon http://wortschatz.uni-leipzig.de/cgi-bin/wort_www.exe?site=1&Wort=
[1] The Free Dictionary http://de.thefreedictionary.com/
[1] Duden online http://www.duden.de/rechtschreibung/
Quellen

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Sprachfamilie Sprachfamilien
Genitiv Sprachfamilie Sprachfamilien
Dativ Sprachfamilie Sprachfamilien
Akkusativ Sprachfamilie Sprachfamilien

Worttrennung

Sprach·fa·mi·lie, Sprach·fa·mi·li·en
Aussprache
IPAˈʃpʀaːχfaˌmiːli̯ə, ˈʃpʀaːχfaˌmiːli̯ən
Hörbeispiele: ,
Betonung
Spra̲chfamilie

zählbar

Kasus Singular Plural
Nominativ die Sprachfamilie die Sprachfamilien
Genitiv der Sprachfamilie der Sprachfamilien
Dativ der Sprachfamilie den Sprachfamilien
Akkusativ die Sprachfamilie die Sprachfamilien
单数 复数