Steisswirbel


Es ist eine andere Schreibung von Steißwirbel, die in der Schweiz und in Liechtenstein den orthografischen Regeln entspricht. Sofern diese Schreibung nicht in anderen deutschsprachigen Ländern ausdrücklich vorgesehen ist oder der Ausdruck „Schweizer und Liechtensteiner Schreibweise“ in anderer Bedeutung existiert, ist sie nach den aktuellen amtlichen Rechtschreibregeln vom 1. August 2006 nicht korrekt.
 

Steißwirbel

Bedeutungen

[1] Anatomie: einer der Wirbel, die das Steißbein bilden
Gegenwörter
[1] Halswirbel, Brustwirbel, Lendenwirbel, Kreuzwirbel
Oberbegriffe
[1] Wirbel, Steißbein, Wirbelsäule
Beispiele
[1] Die Steißwirbel sind beim Menschen zum Steißbein verschmolzen.
[1] „Steißwirbel bestehen mit Ausnahme des ersten Steißwirbels nur noch aus Wirbelkörpermaterial.“❬ref❭„Anatomie und Physiologie verstehen“, Seite 126, Rosemarie Gehart, Elsevier,Urban&FischerVerlag, 2008, ISBN 3437266284❬/ref❭

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Steißwirbel
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 Steißwirbel
Quellen

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ Steißwirbel Steißwirbel
Genitiv Steißwirbels Steißwirbel
Dativ Steißwirbel Steißwirbeln
Akkusativ Steißwirbel Steißwirbel

Alternative Schreibweisen

CH&LI Steisswirbel
Worttrennung
Steiß·wir·bel, Steiß·wir·bel
Aussprache
IPA ˈʃtaɪ̯sˌvɪʁbl̩, ˈʃtaɪ̯sˌvɪʁbl̩
Hörbeispiele: ,