März
Sound

 m.  Z

Bedeutungen

[1] der dritte Monat im Jahr
Abkürzungen
[1] Mrz., 3., 03., III.
Herkunft
[1] mittelhochdeutsch „merz(e)“, althochdeutsch von „marceo, merzo“, die auf einer Entlehnung von lateinisch Martius (nach dem Gott Mars) beruhen. Das Wort ist seit dem 8. Jahrhundert belegt.❬ref❭, Stichwort: „März“, Seite 601.❬/ref❭
Synonyme
[1] Dritter, veraltet: Lenzing, Frühlingsmonat
Gegenwörter
[1] Januar / Jänner, Februar / Feber, April, Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober, November, Dezember
Oberbegriffe
[1] Monat
Beispiele
[1] Der März folgt auf den Februar.
[1] „Im Märzen der Bauer die Rösslein anspannt...“ (Beginn eines Volksliedes)
Wortbildungen
[1] ausmerzen, Märzenbecher, Märzente, Märzhase, Vormärz

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel März
[1] Deutsches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm Grimm. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 März
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache März
[1] canoo.net März
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon März
Quellen

Ähnliche Wörter

Mär

Substantiv, m

Kasus Singular Plural
Nominativ März Märze
Genitiv März
Märzes
Märzen
Märze
Dativ März
Märzen
Märzen
Akkusativ März Märze

Anmerkung

die Form des/dem Märzen ist dichterisch
Worttrennung
März, Mär·ze
Aussprache
IPA mɛʁʦ, ˈmɛʁʦə
Hörbeispiele: März , Märze
Reime -ɛʁʦ
Betonung
Mạ̈rz

De    März 例句 Quelle: Tatoeba
  1. De Ich bin am zweiundzwanzigsten März neunzehnhundertzweiundsechzig geboren.
  2. De Ich habe am zweiundzwanzigsten März Geburtstag.