Boulette
Sound

 f. 

Bedeutungen

[1] ostdeutsch, ostmitteldeutsch und überregional verbreitet: meist flacher Bratling, der zu großen Teilen aus Hackfleisch besteht
[2] ironisch, scherzhaft, beleidigend: Bewohner oder Bewohnerin Berlins, Fahrer von Kfz. mit Berliner Kennzeichen B (B wie Boulette)
Herkunft
übernommen vom französischen boulette (Fleischbällchen), der Verkleinerungsform von boule (Kugel); das Wort Boulette wurde von den aus Frankreich stammenden Hugenotten in Berlin und der Mark Brandenburg eingeführt❬ref❭, „Bulette“, Seite 54❬/ref❭❬sup❭,❬/sup❭❬ref❭, „Bulette“, Seite 323❬/ref❭❬sup❭,❬/sup❭❬ref❭, „Boule“, Seite 309❬/ref❭
Synonyme
[1] faschiertes Laibchen, Fleischbällchen, Fleischbrotl, Fleischklößchen, Fleischpflanzerl, Fleischkloß, Fleischküchle, Frikadelle, Gehacktes, gehacktes Bällchen, Gewiegtes, Hackbällchen, Hackepeter, Hackfleisch, Hackkließla, Hackkloß, Hackplätzchen, Klops, Wiener Braten, Fleischerbrötchen
[2] Berliner
Oberbegriffe
[1] Fleischspeise (Oberoberbegriffe: Speise, Nahrungsmittel, Lebensmittel)
[1] Imbiss, Küche, Kochkunst, Kultur
Beispiele
[1] Karl isst seine Boulette gerne mit Senf.
[1] „Högni schüttelte den Kopf, steckte sich eine Boulette in den Mund und berichtete als Nächstes, dass der Arbeitstag in Ordnung gewesen war.“❬ref❭ Isländisches Original 2009.❬/ref❭
[2]
Charakteristische Wortkombinationen
heiße, warme, kalte ~; Brötchen und ~, Brötchen mit ~
Wortbildungen
Boulettenschmied, Boulettenschmiede

Referenzen

[1] Wikipedia-Artikel Frikadelle
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache Boulette
[1] canoo.net Boulette
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikon Boulette
Quellen

Ähnliche Wörter

Bulette

Substantiv, f

Kasus Singular Plural
Nominativ Boulette Bouletten
Genitiv Boulette Bouletten
Dativ Boulette Bouletten
Akkusativ Boulette Bouletten

Alternative Schreibweisen

Bulette
Worttrennung
Bou·let·te, Bou·let·ten
Aussprache
IPA buˈlɛtə, buˈlɛtn̩
Hörbeispiele: ,
Reime -ɛtə
Betonung
Boulẹtte